„CalTeC“ als Kalibrierlabor anerkannt

Das Solarzellenkalibrierlabor des Kalibrier- und Test­zentrums CalTeC am Institut für Solar­energie­forschung  wurde in die Liste der für Solar­zellen­rekorde anerkannten Test­labore der „Solar cell efficiency tables“ aufgenommen. In den Wirkungs­grad­tabellen der interna­tio­nalen Zeit­schrift „Pro­gress in Photo­voltaics“ werden im halb­jähr­lichen Rhythmus die jeweils aktuell höchsten unabhängig bestä­tigten Wirkungs­grade für Solar­zellen und -module aufge­listet.

Kontak­tierung einer Solar­zelle für kali­brierte Messungen der Strom-Span­nungs-Kenn­linie am CalTeC (Bild: ISFH)

Die „Solar cell efficiency tables“ stellen eine der wichtigsten Referenzen für die techno­logische Entwick­lung von Solar­zellen dar. In ihrer 51. Ausgabe, vom 14. Dezember 2017, sind einschließ­lich des ISFH-CalTeC nunmehr sieben „designated test centres“ gelistet, welche die erforder­liche Mess­genauig­keit und inter­natio­nale Ver­gleich­bar­keit für die Bestimmung von Solar­zellen-Wirkungs­grad­welt­rekorden aufweisen.

Die Aufnahme des ISFH-CalTeC-Solarzellen in die Liste der aner­kannten Test­labore folgt der erfolgreichen Akkredi­tierung für die Kali­brierung von Solar­zellen gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 durch die Deut­sche Akkre­di­tie­rungs­stelle DAkkS im Jahr 2016. Die Akkre­di­tie­rung deckt die Mes­sung der spek­tra­len Be­strah­lungs­stärke­empfind­lich­keit (SR) sowie die Be­stim­mung der cha­rak­te­ris­ti­schen Solar­zellen­para­meter (Isc, Voc, FF und η) der Strom-Span­nungs-Kenn­linie (IV-Kenn­linie) von Solar­zellen unter Stan­dard­test­be­ding­ungen gemäß IEC60904-Standard ab.

Alle Parameter werden standard­mäßig mit ihrer jewei­ligen Un­sicher­heit ange­geben. Für die Rück­führ­bar­keit auf SI-Ein­hei­ten werden für alle Messungen Refe­renzen genutzt, die regel­mäßig bei der Physi­kalisch-Tech­nischen Bundes­anstalt in Braun­schweig, dem natio­nalen Metro­logie­institut in Deutsch­land, kali­briert werden. Das Kali­brier­angebot des ISFH-CalTeC ist auf Wafer-basierte Sili­zium­solar­zellen ausge­richtet, wobei sowohl industrie­typische als auch Labor-Solar­zellen ver­messen werden. (Quelle: ISFH)

Referenz: M. A. Green et al.: Solar cell efficiency tables (version 51), Progress in Photovoltaics 26(1), p. 3–12 (January 2018); DOI 10.1002/pip.2978

Link: Kalibrier- und Prüflabor CalTeC, Institut für Solarenergieforschung GmbH, Emmerthal

Speak Your Mind

*