Energiespeicher aus Kohlendioxid

Deutsche Forscher wollen Treibhausgas mit Hilfe erneuerbarer Energien in Ameisensäure verwandeln.

Ernst-Haage-Preis für Arbeit zur chemischen Energiekonversion

Zwei Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen auf Tagung zur Energieforschung ausgezeichnet.

Mehr Wasser­stoff durch neue Nano­par­tikel

Mit Eisen-Nickel-Oxid-Teilchen läuft die Wasseroxidation bis zu zehnmal effektiver ab.

Katalysator aus Kupfernanodrähten für die Wasseroxidation

Zur Gewinnung von Wasserstoff als Energieträger aus Wasser, z.B. für Brennstoffzellen, ist neben Sonnenlicht auch ein geeigneter Katalysator nötig. US-Wissenschaftler stellen jetzt einen neuen Elektrokatalysator für diese Wasseroxidation vor: ein leitfähiges Netz aus Kern-Schale-Nanodrähten, das sich genauso leistungsfähig wie konventionelle Metalloxidfilme auf Indium-Zinn-Oxid (ITO) zeigt, aber um ein Vielfaches transparenter und robuster ist. Nickel- und […]

Düsseldorfer gewinnt internationalen Preis für Elektrochemie

Dr. Karl Mayrhofer (35), Leiter der Gruppe ‚Elektrokatalyse‘ am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung, konnte sich gegen die weltweite Konkurrenz durchsetzen und gewann den Wissenschaftspreis für Elektrochemie 2013. Mit dem mit 50.000 Euro dotierten Preis würdigen BASF und Volkswagen herausragende Forschungsergebnisse aus dem Gebiet der Elektrokatalyse. „Der gewonnene Preis demonstriert eindrucksvoll, dass Deutschland im Bereich der […]