Strom aus Kör­per­wär­me

Flexibles Minikraftwerk auf der Haut soll tragbare Elektronik mit Strom versorgen.

Mikro-Energie­sammler für das Inter­net der Dinge

Leitfähige Polymere lassen sich im flüs­sigen Zustand mit Druckern ver­arbeiten.

Wasserstoff aus Abwärme

Pyroelektrischer Effekt von Kristallen kann zur Spaltung von Wassermolekülen genutzt werden.

Stromerzeugung mit dem Spin-Seebeck-Effekt

Thermisch angeregte magnetische Wellen in Isolatoren ermöglichen Gewinnung elektrischer Energie.

Kera­mi­sche Mem­bra­nen zur Strom­erzeu­gung aus Luft

Bedeutung von Kera­mik nimmt stark zu – etwa für Gas­sen­soren, Daten­spei­cher, Com­puter-Schalt­kreise oder als Energie­wandler.

Solarchip überwacht Fenster

Keine Kabel nötig: Über Solarstrom versorgt sich der wartungsfreie Funkchip selbst mit Energie.

Thermo­elek­tri­sche Ab­wärme­nut­zung – neu­es De­sign spart Mate­rial

Mate­rial­ein­satz bei der Her­stel­lung thermo­elektrischer Module um die Hälfte redu­ziert – bei gleicher Leis­tung.

Effiziente Energieernte durch Magnetronsputtern

Fraunhofer-FEP präsentiert neues Ver­fah­ren zur Ab­schei­­dung von Piezo­­schichten.

Wirtschaftliches Micro Energy Harvesting

Demonstrator zur Herstel­lung piezo­elek­tri­scher Mate­ria­lien von Fraun­hofer-For­schern auf der „Elec­tro­nica“ vor­gestellt.

Strom aus Schallwellen

Sonnenlicht, Wärme, Bewegung und Wind sind die meist genutzten Energiequellen für eine autarke Stromversorgung ohne Netzanschluss. Doch auch aus Schallwellen lassen sich zumindest geringe Ströme von einigen Milliwatt gewinnen. Das reicht zum Betrieb von Sensoren oder auch Speicherchips aus. Um akustische Energie effizienter zu „ernten“, entwickelten nun chinesische Wissenschaftler von der Chongqing Universität einen Generator, […]