Raue Optik für Solar­zellen

Nanostrukturierte Oberflächen sollen Wirkungsgrad erhöhen.

Wo die un­ge­woll­te Re­kom­bi­na­tion ge­schieht

Photolumineszenz-Mes­sungen geben Ein­blicke in die Re­kom­bi­na­tion von La­dungs­trä­gern.

ERC Star­ting Grant an An­to­nio Aba­te

Fördergelder für Projekt „Lead-free halide perovskites for the highest efficient solar energy conversion“.

Neuer Welt­rekord bei der di­rek­ten so­la­ren Was­ser­spal­tung

Tandem-Solarzelle mit Nanopartikeln erreicht Wirkungs­grad von 19 Prozent.

Neuer Re­kord für Pe­rows­kit-Sili­zium-Solar­zelle

Ge­schich­te­te Tan­dem-Zel­le er­reicht einen Wir­kungs­grad von 25,2 Prozent.

Solar­zel­len aus Kes­te­ri­ten

Germanium statt Zinn verspricht bessere opto­elek­tro­nische Eigen­schaften.

Solar­ener­gie, nicht nur vom Haus­dach

Hindernisse und Chancen für den brei­ten Ein­satz von ge­bäu­de­inte­grier­ter Pho­to­vol­ta­ik.

Weniger Defekte, mehr Strom

Mesoporöse Schicht erhöht Stabilität von Perowskit-Solarzellen.

Perowskit-Solarzellen: Mut zur Lücke

Hohe Wirkungsgrade trotz zahlreicher Löcher.

Auf dem Weg zu preis­wer­ten bieg­sa­men Solar­modu­len

Defekte in Kesterit-Halbleitern mit Neutronen untersucht.