Volks­wagen. Der Strom.

VW wird zum Ökostrom-Anbieter (Quelle: Volkswagen AG)

Der Volkswagen-Konzern geht einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit: Die neue Tochter Elli – Electric Life – bietet ab sofort einen bundesweit verfügbaren Ökostrom-Tarif an. Das erste Produkt von Elli heißt Volkswagen Naturstrom, stammt zu hundert Prozent aus erneuerbaren Quellen und richtet sich an Privathaushalte und Kleinunternehmen. Zielgruppe sind ausdrücklich nicht nur derzeitige Kunden der VW-Marken oder ausschließlich Besitzer eines Elektrofahrzeugs.

Das Unternehmen Elli hat sich das Ziel gesetzt, die Themenbereiche Energie und Mobilität digital zu vernetzen. Dahinter steht die Überzeugung, dass Elektromobilität nur dann wirklich nachhaltig ist, wenn das E-Fahrzeug im Betrieb mit CO2-frei erzeugter Energie genutzt wird.

Thorsten Nicklass, designierter CEO von Elli: „Wir wollen mit unserem Naturstrom-Angebot grünen Strom einfach und günstig machen – und uns als zuverlässiger Partner für innovative und nachhaltige Energielösungen rund um Haushalt und Elektro-Fahrzeug etablieren.“

Bis zum Marktstart des ID.1, dem ersten Elektro-Auto von Volkswagen auf Basis des neuen Modularen E-Antriebs-Baukasten MEB, baut Elli bis Anfang 2020 schrittweise ein Portfolio smarter Lade-Lösungen auf, das von Hardware über Abrechnungs- und digitale Zusatzdienste bis zu kompletten Beratungspaketen reicht. Dazu gehören Wallboxen, Ladestationen und IT-basierte Energie Management Systeme sowie Kundenkarten für das Laden unterwegs.

Karsten Miede, Projektleiter Volkswagen Naturstrom und Leiter Dienstleistungen für E-Mobilität bei der VW Kraftwerk GmbH: „Als Lieferant von Volkswagen Naturstrom erschließen wir für den Konzern künftig ein völlig neues Geschäftsfeld. In der neuen Welt der Elektromobilität wachsen die Themenfelder Energie und Auto nun enger zusammen – diese Chance wollen wir nutzen.“

Die Grund- und Arbeitspreise in Deutschland sind bei allen Anbietern regional unterschiedlich und hängen unter anderem von den Nutzungsentgelten der Netzbetreiber ab.

Nutzer des Naturstrom-Tarifs unterstützen die Energiewende. Für jede Kilowattstunde, die der Kunde verbraucht, wird die gleiche Menge Strom aus regenerativen Quellen wie Windkraft, Solarenergie oder Wasserkraftwerken ins Netz gespeist. Derzeit stammt der Strom größtenteils aus Wasserkraftwerken in Deutschland und direkten Nachbarländern mit physikalischer Stromkopplung wie Österreich oder der Schweiz.

Der TÜV Nord zertifiziert, dass der Strom aus Öko-Kraftwerken stammt. Er bestätigt, dass die vom Kunden bezogene Strommenge vollständig aus CO2-freier Erzeugung stammt. Bescheinigt wird auch, dass der Lieferant VW Kraftwerk aktiv in den Ausbau regenerativer Energien investiert – zum Beispiel durch den Bau des Windparks Salzgitter, der gegen Ende dieses Jahres ans Netz gehen soll. Geplant ist, dass der dort erzeugte Strom in Teilen in die Zusammensetzung von Volkswagen Naturstrom einfließt. (Quelle: VW)

Link: Tarifrechner, elli.eco/de/naturstrom

Speak Your Mind

*